Welcome!

SYS-CON.TV Authors: Elizabeth White, Liz McMillan, Pat Romanski

News Feed Item

Energy of Words fordert zur Einreichung von Beiträgen herausragender journalistische Leistung zum Thema Energie auf: Abgabetermin ist der 1. März 2013

BRÜSSEL, February 27, 2013 /PRNewswire/ --

Im Rahmen des internationalen, jährlich verliehenen Medienpreises Energy of Words, der erstmals im Jahr 2004 von der nicht profitorientierten Partnerschaft Global Energy vergeben wurde, wird zur Einreichung der besten Beispiele aus dem Printjournalismus zum Thema Energie aufgerufen, die für die Vergabe des diesjährigen Preises berücksichtigt werden sollen.

Jedes Jahr ehrt Energy of Words einen Journalisten/eine Journalistin, dessen/deren Arbeit einen bedeutenden Beitrag dazu geleistet hat, die Aufmerksamkeit auf weltweite Energiefragen, -trends und -lösungen zu lenken und das Verständnis für diese zu schärfen.

Journalisten und Lektoren werden dazu aufgefordert, einen einzigen Beitrag einzusenden, den sie für die beste journalistische Arbeit zum Thema Energie halten. Der Beitrag sollte zwischen dem 1. März 2012 und dem 28. Februar 2013 veröffentlicht worden sein.

Der Beitrag kann eine allgemeine aktuelle Berichterstattung sein, ein Meinungsbeitrag oder ein Interview, welches in Zeitschriften, Zeitungen oder Magazinen, inklusive Online-Ausgaben, und in einer beliebigen Sprache veröffentlicht wurde. Der Bewerbungsschluss ist der 1. März 2013.

Es freut uns, dass der Preis The Energy of Words der erste seiner Art ist. Jedes Jahr sammeln und prüfen wir die aufregendsten weltweiten Veröffentlichungen zum Thema Energie. Allein letztes Jahr erhielten wir Artikel von Journalisten aus 39 Ländern, die in mehr als 20 verschiedenen Sprachen verfasst worden waren, inklusive seltener asiatischer und afrikanischer Dialekte. Wie Sie sich vorstellen können, war es eine große Leistung des Teams, alles zu übersetzen! Am spannendsten fanden wir solche Artikel, die nicht nur interessant geschrieben waren, sondern die auch eine ergreifende oder kontroverse Geschichte erzählten. So erhielt der Gewinner des letzten Jahres, Martin Fackler von der New York Times, den Preis für seine herausragende Berichterstattung über den Unfall in Fukushima. Am besten hat uns an Martins Arbeit gefallen, dass er nicht nur eine einzigartige Perspektive auf eines der meist diskutierten Industrieunglücke der jüngsten Geschichte bot, sondern dass die Darstellung aufgrund seiner Entlarvung der japanischen Regierung äußerst packend war, da entscheidende Informationen über den Unfall aufgedeckt wurden. Wir raten den diesjährigen Teilnehmern, dies bei der Auswahl ihrer Beiträge zu berücksichtigen, erklärte Igor Lobovsky, der Präsident der nicht profitorientierten Partnerschaft Global Energy.

Der Gewinner erhält eine einwöchige Reise nach St. Petersburg (Russland). Alle Kosten für diese Reise werden übernommen und der Gewinner wird im Juni 2013 als Ehrengast an der internationalen Global Energy-Preisträgerwoche 2013 teilnehmen. Der Gewinner wird auch die Möglichkeit erhalten, mit dem Gewinner des Global Energy-Preises des Jahres 2013 Energiefragen zu diskutieren.

Bitte klicken Sie hier, um sich zu bewerben: http://www.globalenergyprize.org/en/request/pen/new

More Stories By PR Newswire

Copyright © 2007 PR Newswire. All rights reserved. Republication or redistribution of PRNewswire content is expressly prohibited without the prior written consent of PRNewswire. PRNewswire shall not be liable for any errors or delays in the content, or for any actions taken in reliance thereon.